Statistik – Heiraten in Deutschland

      STATISTIK HOCHZEIT

      • Heiraten wird in Deutschland wieder etwas angesagter. Seit 2015 steigt die Anzahl der Vermählungen leicht an. Im Jahr 2018 registrierte das Statistische Bundesamt 449.466 Eheschließungen in Deutschland. Im Vergleich zu früher ist das aber wenig. 1951 wurden 718.166 Ehen geschlossen. Und damals hatte Deutschland eine Einwohnerzahl von nur 69,785 Millionen.
      • 6% der Deutschen gaben an, dass sie nicht aus Liebe heiraten
      • Der beliebteste Hochzeitsmonat in Deutschland ist der Juni. 30 Prozent der Paare heiraten im Sommer und trotzdem ist es insgesamt nur die zweit-beliebteste Jahreszeit. Der absolute Favorit ist der Herbst.
      • Das Durchschnittsalter der Brautpaare wird von Jahr zu Jahr älter. z.B. 1991 war die Durchschnittsbraut noch 26 Jahre Jung. Inzwischen liegt Ihr Durchschnittsalter bei 30 Jahren. Bei dem Bräutigam ist es ein ähnlicher Anstieg, nur das er im Schnitt 3 Jahre älter ist als Sie.
      • In Deutschland heiraten etwa ¾ aller Bürger irgendwann in ihrem Leben. Und über 80% der Deutschen halten laut Umfragen die Ehe für sinnvoll.

      STATISTIK HEIRATSANTRÄGE

      • 16% der Ehen werden ohne Heiratsantrag geschlossen
      • ein drittel der Heiratsanträge werden zu Hause gemacht und ein weiteres drittel im Urlaub

      weitere: Interessante Links zum Thema:
      www.weddix.de/neues-aus-der-hochzeitsstatistik.html
      www.theologische-links.de/scheidungen_eheschliessungen.html

      BEITRAG TEILEN

      Angebot anfragen!

      info@frankherzmann.de